Der Fleischwolf

Der Fleischwolf – das verkannte aber nicht überforderte Multitalent

Den Fleischwolf gibt es seit über hundert Jahren, der älteste Eintrag ist in einem Kochbuch aus dem Jahr 1894 zu finden.

Der Fleischwolf bietet mehr Vorzüge als ihm zugetraut wird. Nur die wenigsten wissen, dass damit nicht nur frisches Hack hergestellt werden kann, sondern auch Würste oder Kekse als Spritzgebäck und er ein Meister im Zerkleinern von Fisch, Brot, Obst, Gemüse und vielem mehr ist. Deshalb eignet sich ein Fleischwolf im Haushalt auch für Vegetarier und Veganer,

In Supermärkten oder Fleischereien gehört der Fleischwolf zum Inventar, auch für die heimische Küche ist er mit seinen vielfältigen Möglichkeiten nicht nur eine Unterstützung, sondern eine wahre Bereicherung.

Der Vorteil von einem Fleischwolf liegt ganz klar darin, dass die Herkunft vom Fleisch sowie die Verarbeitung keine Zweifel über die Qualität und Hygiene zulassen.

Funktionsweise von einem Fleischwolf

Die grob zerkleinerten Lebensmittel gelangen über den Einfülltrichter auf die angetriebene Förderschnecke zur Quetschung und Vermengung.

Am Ende der Schnecke befindet sich in der Regel eine mit der Achse verbundene und dadurch ebenfalls rotierende Messerscheibe vor einer Lochscheibe, aus welcher die zerkleinerte Masse austritt.

Manueller Fleischwolf

Die manuelle Variante mit Handkurbel wird normalerweise an einer Tisch- oder einer überstehenden Arbeitsplatte befestigt oder verfügt über rutschfeste Füße und hat den Vorteil, dass er platzsparend verstaut werden kann. Jedoch kann die Zubereitung mit einem manuellen Fleischwolf anstrengend sein, vor allem bei sehnigem Fleisch, sodass er sich eher für kleinere Mengen eignet.

Elektrischer Fleischwolf

Ein elektrischer Fleischwolf sollte mindestens 1’000 Watt haben und die maximale Dauerbetriebszeit bei ungefähr zehn bis fünfzehn Minuten liegen. Bei einer geringeren Dauerbetriebszeit mit Unterbrechung, damit der Motor abkühlt, kann sich die Verarbeitung mühsam gestalten.

Verarbeitung, Material und Ausstattung

Beim Kauf ist nicht nur auf die Leistung, sondern auch auf die Verarbeitung zu achten. Aufgrund der hohen Kräfte sollten bei einem manuellen Fleischwolf zumindest die Kurbel und das Gewinde aus Edelstahl oder einem anderen harten Metall gefertigt sein, da Kunststoff für solche Einsätze nicht sehr widerstandsfähig ist.

Hochwertigere Geräte verfügen über einen dreiteiligen Schneidsatz mit einem Vorschneider vor dem Messer und der Lochscheibe, sodass sich auch sehniges Fleisch verarbeiten lässt, ohne dass sich größere Sehnen um die Schnecke wickeln können. Die Maschinen mit einem fünfteiligen Schneidsatz verfügen über eine zusätzliche Lochscheibe und einem zweiten Messer.

Fleischwolf Messer

Das Messer sollte eine hochwertige Qualität aufweisen, das heißt rostfrei sein und sich selber schärfen. Ist dies nicht der Fall, wird es mit der Zeit stumpf und die Bearbeitung der Lebensmittel verliert an Qualität.

Befestigung und Standfestigkeit

Hochwertige elektrische Fleischwölfe sind oftmals schwerer und benötigen keine zusätzlichen Vorrichtungen für die Befestigung. Die leichteren Geräte besitzen in der Regel Saugnäpfe, weil sich der Fleischwolf aufgrund der Vibration vom Elektromotor verschieben kann und damit ein Sicherheitsrisiko darstellt.

Der Fleischwolf und seine Größe

Die Größenangaben können oftmals nicht zugeordnet werden, weil die Angaben ursprünglich in Amerika festgelegt wurden. Grundsätzlich basiert die Größe auf dem Durchmesser von der unteren Öffnung des Fleischwolfes:

Die normalen Größen in privaten Haushalten sind 5 (5,40 Zentimeter) und 8 (6,35 Zentimeter), vereinzelt auch 10 (6,99 Zentimeter). Alle höheren Größen sind meistens für die Verwendung in der Lebensmittelindustrie, Großküchen oder Fleischereibetrieben angedacht.

Reinigung

Um den Fleischwolf gründlich zu reinigen, sollte er so einfach wie möglich zu zerlegen sein und sich genauso einfach wieder zusammenbauen lassen. Es ist von Vorteil, wenn so viele Bauteile wie möglich spülmaschinenfest sind. Aluminiumteile können sich verfärben und sollten nicht im Geschirrspüler gereinigt werden.

Zubehör

Beim Zubehör sollten im Minimum zwei Lochscheiben für feines und grobes Hackfleisch dabei sein. Außerdem gibt es spezielle Aufsätze zur Füllung der Wurstdärme oder Spritzgebäck. Es gilt zu beachten, dass nicht alles Zubehör mit jedem Model kompatibel ist.

Sicherheit

Ein hochwertiges und leistungsstarkes Küchengerät birgt immer auch gewisse Risiken. Der Fleischwolf darf nie ohne Konzentration bedient werden und das Nachstopfen mit den Händen während des Betriebs ist sehr gefährlich und nicht zu empfehlen.

Fleischwolf – Einige von vielen Nutzungsmöglichkeiten in der Übersicht

Obstverarbeitung

Der elektrische Fleischwolf eignet sich auch für die Verarbeitung von größeren Obstmengen und als Entsafter oder mit speziellen Aufsätzen zur Herstellung von Smoothies.

Burger

Für einen perfekten Burger empfiehlt sich ein grober Wurstaufsatz. Nachdem das Fleisch durch den Wolf gedreht ist, muss es nur noch gewürzt werden.

Fisch

Für die Verarbeitung von vorgängig filetiertem Fisch kann für die Verarbeitung der gleiche Aufsatz wie für die Verarbeitung von Fleisch eingesetzt werden.

Gemüse

Mit dem passenden Zubehör gehört Gemüseschneiden – insbesondere Zwiebeln – der Vergangenheit an.

Pasta

Zur Herstellung von Pasta können der normale Vorsatz oder die speziellen Nudelaufsätze verwendet werden.

Wurstherstellung

Die Wurstherstellung mit dem Fleischwolf ist simpel und macht Vorfreude auf das Ergebnis, weil sie selbst gemacht ist.

Spritzgebäck

Mittels den speziellen Spritzgebäckaufsätzen lassen sich verschiedene Kekse herstellen. Der Teig wird durch den Plätzchenaufsatz gedreht und erhält, je nach Vorsatz, eine sternenförmige oder langgestreckte flache Form.

Brotaufstriche

Mit Gewürzen, Kräutern und gekochtem Gemüse lassen sich einzigartige Aufstriche – nicht nur für Vegetarier – herstellen.

Paniermehl

Hartes Brot durch den Fleischwolf gelassen erübrigt den Kauf von Paniermehl.

Hunde- oder Katzenfutter (Barfen)

Der Fleischwolf ist absolut ideal für frisches und rohes Tierfutter in Form von Barfen, der Verarbeitung von Innereien, Fleisch und Knochen sowie einer geringen Menge Obst und Gemüse. Fertigfutter ist vielfach mit Aroma- und Geschmacksstoffen vermischt und enthält in der Regel einen sehr geringen Fleischanteil. Durch die Unterstützung eines Fleischwolfs ist es möglich, Hunde und Katzen biologisch sowie artgerecht zu füttern und so eine ausgewogene Ernährung des Tieres sicherzustellen.

Last but not least

Wenn die Lochscheiben und Fleischstücke vor der Verarbeitung zum kurzen anfrosten in den Gefrierschrank gelegt werden, geht die Verarbeitung wesentlich leichter, da sich so das Schmieren verhindern lässt.