Den Fleischwolf richtig reinigen

Fleischwölfe sind ein beliebtes Gerät, wie Stiftung Warentest im Fleischwolf Vergleich beweist, aber wenn Sie sich mit rohem Fleisch beschäftigen, ist Sauberkeit ein Muss, um die Keime und Bakterien, die von Rückständen stammen, zu vermeiden. Das Waschen Ihrer Mühle unterscheidet sich jedoch nicht wesentlich vom Waschen anderer Kochgeschirrsorten. Durch eine ordnungsgemäße Lagerung der Teile im Nachhinein wird sichergestellt, dass die Teile gut gewartet werden. Das Befolgen einiger zusätzlicher Hinweise bei der Verwendung hilft auch dabei, eine einfache Reinigung zu gewährleisten.

Was ist zu beachten bei der Reinigung?

Was zunächst einmal wichtig ist ist, dass Sie keine schädliche Substanzen benutzen der an dem Fleischwolf hängenbleibt und bei der nächsten Benutzung in den Fleisch gelangt. Die Reinigung umfasst alle mitgelieferten Komponenten wie Klinge, Mahlplatten, Wurstaufsätze oder Speisentrichter. Meistens ist es ratsam, Ihren Fleischwolf vor und nach dem Gebrauch zu reinigen. Dann können Sie es in einer sauberen, staubfreien Umgebung aufbewahren.

Bevor Sie mit der Reinigung der Mahlwerksteile beginnen, sollten Sie wissen, wie Sie das Fleisch Ihres Mahlwerks reinigen. Ganz wichtig ist es zunächst einmal den Stromfluss zu entfernen. Nehmen Sie daraufhin die einzelnen Teile raus und versuchen Sie sich zu merken, wie diese zusammengebaut waren. Machen Sie gegenbenfalls ein Video vom Aufbau des Fleischwolfs.

Achten Sie beim Waschen der Klinge darauf, dass die scharfe Kante Ihre Hände nicht schneidet. Die Klinge kann stumpf werden, wenn sie nicht richtig gehandhabt wird, und eine stumpfe Klinge schmiert das Fleisch beim nächsten Mahlen. Legen Sie alle Ersatzteile für eine halbe Stunde in heißes Seifenwasser, damit sich die Fleischreste leicht entfernen lassen und waschen Sie dann die Reste ganz einfach mit einem Tuch weg.

Eine Flaschenbürste reinigt problemlos das Innere aller Teile, obwohl der Einfüllschlauch und der Trichter mehr Kraft erfordern. Dies hilft Ihnen, die Mühle vor Bakterien und Keimen zu schützen. Tauchen Sie den Motor nicht in Wasser und reinigen Sie das Motorgehäuse mit einem feuchten Tuch. Nachdem Sie alle Teile gewaschen haben, legen Sie sie nicht nass weg. Trocknen Sie sie mit einem Handtuch ab, um Korrosion zu vermeiden. Lassen Sie diese Teile nach dem Waschen und Trocknen mit einem Handtuch natürlich trocknen.

Lagern Sie die Teile nach dem Auftragen einer dünnen Ölschicht weg, um Rost und Korrosion zu vermeiden. Für diesen Zweck wird von vielen Menschen Mineralöl in Lebensmittelqualität verwendet, aber auch andere Öle leisten die gleiche Arbeit. Wenn Sie eine Sprühflasche verwenden möchten, anstatt sie mit einem Tuch oder einem Schwamm zu überziehen. Es wird gut funktionieren und alle inneren / äußeren Teile werden gut geschmiert. Verwenden Sie eine Plastikfolie und wickeln Sie sie um die Teile oder stecken Sie sie in eine Plastiktüte. Ein Reissack ist viel besser, weil der Reis Feuchtigkeit aufnimmt und Ihre Teile auch bei hoher Luftfeuchtigkeit trocken bleiben.

Wenn Sie genügend Platz in Ihrem Gefrierschrank haben, ist dies der perfekte Ort, um Ihre Teile zu lagern, da kalte Teile besser zerkleinert werden, wenn Sie Ihr Fleisch verarbeiten. Wenn Sie die Maschine wieder verwenden möchten, verwenden Sie Bleichmittel, um sie ölfrei zu machen. Sterilisieren Sie jedoch mit Bleichmittel, bevor Sie diese Teile verwenden. Ein Esslöffel Bleichmittel reicht für eine Gallone Wasser.

Schon das Zermahlen von Fleisch schärft die Klinge, wenn es an der Mahlplatte reibt, sodass Sie die Klinge sehr selten scharf machen müssen. Wenn die Klinge jedoch keine guten Ergebnisse zeit dann zögern Sie nicht und bringen Sie die Klinge zu einem Experten, der es schärfen kann oder wenn nötig auch auswechseln kann.